Leistungsangebot

Einschränkungen in Ihrer Handlungsfähigkeit können durch verschiedene Faktoren auftreten:

  • Plötzliche körperliche oder geistige Erkrankungen
  • Trauma und Unfälle
  • Abnützung und erworbene Fehlhaltungen
  • Angeborene Einschränkungen, die den Alltag für sie negativ beeinflussen
  • Temporäre Veränderungen des Körpers über einen begrenzten Zeitraum, die Ihren Alltag ungünstig beeinflussen

Schwerpunkte

Frauengesundheit/weitere hormonelle Probleme

  • Zeitlich begrenzte hormonelle Probleme mit Auswirkungen auf den Alltag durch Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett
  • Wechselbeschwerden
  • Hormonelle Dysbalancen bei allen Drüsen im Körper, die eine signifikante Auswirkung auf die Funktionsfähigkeit im Alltag darstellen
  • Diabetes

Orthopädie/Rheumatologie

  • Arthritis/Arthrose mit Fokus auf die obere Extremität
  • Bewegungseinschränkungen der oberen Extremität durch Unfälle, Knochenbrüche, Nerveneinklemmungen, Muskelbeschwerden, Fehlhaltungen und Fehlbelastungen, …
  • Störung der Feinmotorik durch Nervenkomplikationen, Muskelbeschwerden, Fehlhaltungen,…
  • Sensibilitätsstörungen und Wahrnehmungsstörungen an der oberen Extremität
  • Schwierigkeiten im Verrichten von Alltagsaktivitäten
  • Erworbene Probleme des Lymphabflusses an der oberen Extremität

Onkologie

  • Bewegungseinschränkungen oder Funktionsstörungen der oberen Extremität
  • Störungen der Feinmotorik, der Sensibilität oder der Wahrnehmung
  • Schwierigkeiten im Verrichten von Alltagsaktivitäten
  • erworbene Probleme des Lymphabflusses an der oberen Extremität bei Entfernung von Lymphknoten
  • erworbene Einschränkungen im kognitiven System, z.B. Probleme in der Gedächtnisleistung allgemein, der Merkfähigkeit, der Aufmerksamkeit, …

Geriatrie

  • Schwierigkeiten in den Alltagsaktivitäten
  • Schwierigkeiten beim Bedienen von elektronischen Gegenständen im Alltag, z.B. Handy
  • Bewegungseinschränkungen ohne erkennbare Auslöser
  • Schwierigkeiten beim Merken, Problem lösen, oder allgemein bei mentalen Anforderungen
  • Demenz
  • Palliative Betreuung zu Hause für größtmögliche Handlungsfähigkeit und Zufriedenheit

Neurologie

  • Probleme bei mentalen und kognitiven Prozessen durch erworbene Schädigungen des Gehirns
  • Polyneuropathien
  • Long Covid
  • Multiple Sklerose
  • Morbus Parkinson
  • Demenz

Maßnahmenangebote

  • Funktionelles Training der oberen Extremität
  • Feinmotorik- und Handfunktionstraining
  • Sensibilitätstraining
  • Kognitives Training, neuropsychologisches Training nach neuropsychologischer Testung
  • Wahrnehmungstraining und Haltungsschulung
  • Ergonomieberatung
  • Training relevanter Alltagsaktivitäten mit und ohne Hilfsmittel
  • Hilfsmittelberatung und Hilfsmittelversorgung (Sitz-, Steh- und Fortbewegungshilfen, Hygienebehelfe, ergonomische Haushaltsgegenstände und Arbeitsgeräte, Griffadaptierungen, …)
  • Beratungsgespräche und Angehörigenberatung
  • Häusliche Beratung für Angehörige, wenn es in der Familie plötzlich eine pflegebedürftige Person gibt

Konzepte

  • Triggerpunkttherapie
  • Gelenksbehandlungen nach Cyriax
  • Nervenmobilisation nach NOI
  • Hentschel Methode
  • Neurofeedback – EEG nach Othmer
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Sensorische Stimulation nach Stephenson
  • Marte Meo Grundkurs
  • CO-OP nach Helene Polatajko